* 2015 *

hatten viele Geburtstag.

Die Band SAAXON, die erst noch eine werden wollte, gründete sich im Herbst des Jahres 2015.

Mit zunächst zwei Arbeitern vor dem Herrn begann das Experiment.

Das Urgestein bilden seitdem der Schlagzeuger Steffen K. und Sänger / Gitarrenspieler Jürgen S.

Es gesellten sich nach und nach interessante Musikanten zu uns, von denen nur zu sagen ist, dass sie musikalisch passend waren.

In einer Band ist aber von entscheidender Bedeutung, dass die Chemie stimmt… 

So sollte es bis 2017 dauern, bis unser Keyboarder Ingolf W. zu uns fand und bis heute dazu gehört.

Es stellten sich in Abständen zwei weitere Musiker bei uns vor, es fehlte leider an dem zwischen den Menschen,

kann man miteinander oder nicht?

Im Frühjahr 2019 lernten wir einen großartigen Bassisten kennen, der bei uns einstieg und mit seinem Können

eine echte Bereicherung für die Band darstellte.

Matthias, wir vermissen Dich.

Seine Mitgliedschaft in der Band, leider nur ein gemeinsamer Auftritt, sollten nur kurze Zeit währen.

Matthias verlies uns aus gesundheitlichen Gründen noch im selben Jahr.

Unser neuester Mitspieler, Jo S. hat die Herausforderung angenommen und spielt die Bassgitarre in der Band SAAXON. 

Wie geht es weiter?  Wir alle brennen darauf wieder live auftreten zu können.

Rock’n roll!

Der erste Gig 2018

Zur 10. Hof- und Kneipennacht in Wilsdruff hatte unsere Band ihren ersten, größeren Auftritt.

Es war ein gelungener Einstand, wie wir aus den Reaktionen unseres Publikums erfahren und entnehmen konnten.

Aufmerksame Zuschauer & Zuhörer spendeten reichlich Applaus und fühlten sich sichtlich wohl und gut unterhalten,

bei unseren Liedern die dem Zeitgeist geschuldet sind.

Viele Gespräche und reges Interesse im Anschluß zeigten uns,

dass wir den berühmten „Nagel“ ziemlich sicher und genau getroffen haben…

Das macht Lust auf mehr…! 2019

Wie im Vorjahr hatten wir auch heuer wieder die Möglichkeit zur Wilsdruffer Kneipennacht

unser aus eigenen Liedern bestehendes Programm aufzuführen.

Die Setliste ist gewachsen und auch die Band hat ein neues Mitglied.

Ein altgedienter Basser, der in mehreren Formationen aus der alten Zeit(DDR)

viel Erfahrung und natürlich das Fundament der Band verstärkend,

einen urigen Bassgroove liefert.

Es war wieder schön bei Otto’s und hat uns viel Freude bereitet,

dem zahlreichen Publikum unser noch junges Rocktheater von nicht mehr ganz so jungen Jungs darbieten zu können.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei Familie Otto,

dem Technikteam Stephan & Stefan und für die Aufmerksamkeit und den Applaus unseres Publikums. Danke!

Auf bald zum nächsten

„ROCKTHEATER“