Da war die Welt noch in Ordnung…

Wir schreiben das Jahr 2020. Und es ist schon mehr als halb vorbei…

seit uns alle ein gruseliges Virus permanent und überall bedroht, ist die gesamte Livemusikszene nicht mehr vorhanden… zahllose Musikkneipen, Clubs, große Musikhallen und Veranstalter sind betroffen, im wahrsten Sinn des Wortes. Viele sind pleite und werden nie wieder eröffnen. Das trifft besonders die Bands und Solisten, die weit bekannter als unser einer sind, hart.

Wie es weitergeht weiß der Kuckuck.

Heute, am 17.09. kann ich sagen, nicht mal der Kuckuck weiß es.

Wir waren für einen Bandwettbewerb am 13.11.2020 gesetzt.

Freitag, der 13.te!  Ein Ohmen und noch ein böses dazu? Abrikadabri, und fort war sie, die groß angekündigte Show.

Eine Veranstaltung findet NICHT statt.

Gepriesen seiest du, oh Carola! Du vermaledeite, äh, gebenedeite Wasauchimmer… 

Und so verschiebt sich das Große Stechen auf den 15. Mai im Jahre des Herrn 2021, oder besser der Kanzelmatrone. 

 

 

Wie viele Wellen uns bis dahin noch heimsuchen wollen oder sollen, ist bis dato unbekannt.

Wer weiß das schon. Nicht mal der weiter oben schon zweimal erwähnte Kuckuck.

 

Karten könnt ihr bei mir bestellen, falls ihr Interesse habt. Die Eintrittspreise sind gestiegen. Es sind mehr Bands am Start.

Pro Person verlangt der Veranstalter aktuell 12,-€.


 

Der erste Gig 2018


Zur 10. Hof- und Kneipennacht in Wilsdruff hatte unsere Band ihren ersten, größeren Auftritt. Es war ein gelungener Einstand, wie wir aus den Reaktionen unseres Publikums erfahren und entnehmen konnten. Aufmerksame Zuschauer & Zuhörer spendeten reichlich Applaus und fühlten sich sichtlich wohl und gut unterhalten, bei unseren Liedern die dem Zeitgeist geschuldet sind. Viele Gespräche und reges Interesse im Anschluß zeigten uns, dass wir den berühmten „Nagel“ ziemlich sicher und genau getroffen haben…

Das macht Lust auf mehr…! 2019


Der zweite Gig ist gespielt. Wie im Vorjahr hatten wir auch heuer wieder die Möglichkeit zur Wilsdruffer Kneipennacht unser aus eigenen Liedern bestehendes Programm aufzuführen. Die Setliste ist um ein weiteres Stück gewachsen und auch die Band hat ein neues Mitglied. Ein altgedienter Basser, der in mehreren Formationen aus der alten Zeit(DDR) viel Erfahrung und natürlich das Fundament der Band verstärkend, einen urigen Bassgroove liefert. Es war wieder schön bei Otto’s und hat uns viel Freude bereitet, dem zahlreichen Publikum unser noch junges Rocktheater von nicht mehr ganz so jungen Jungs darbieten zu können. Ein paar neue Bilder und vielleicht auch ein Livevideo werde ich zu gegebener Zeit hochladen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei Familie Otto, dem Technikteam Stephan & Stefan und für die Aufmerksamkeit und den Applaus unseres Publikums. Danke!

Auf bald zum nächsten

„ROCKTHEATER“